9trkzn

Vom Pummelchen zur Pumperin: Die Verwandlung der @sophia_thiel_

YouTube kills the TV-Star? Vielleicht. Definitiv ist die Webvideoplattform mittlerweile eine eigene Welt. Das Netzwerk hat neue Formate hervorgebracht und neue Stars: Sie sind Moderatoren, Talkshow-Hosts, Unterhalter, Journalisten. Und sie begeistern Millionen – vor allem junge Menschen, aber auch Erwachsene. In dieser Serie portraitiert der Jahrgang 2016 der Kölner Journalistenschule YouTube-Stars und ihre Arbeit. Dazu schauen sich die Journalistenschüler das Publikum der Kanäle an, die Aktivität der Stars in sozialen Netzwerken und natürlich vor allem: ihre Videos. Im zweiten Teil der Serie stellt Marlena Bodewein die Bodybuilderin Sophia Thiel. (Großes Foto oben: Screenshot Youtube)

Nach drei Stunden Youtuben bin ich überzeugt: Übermorgen habe ich ein Sixpack, kann 100 Kilogramm Kreuzheben und habe ein Dauerstrahlen im Gesicht.

Schuld daran ist Sophia Thiel. Unter „pumping Sophia Thiel“ bekommt man bei Youtube über 200 Videos zu sehen, in denen uns die Fitness-Göttin ihre Lieblingsübungen, Ernährungstipps und Trainingspartner vorstellt: Inneres Beinfett loswerden! Blähbauch vermeiden! Hüftspeck weg! Die Inhalte wiederholen sich teilweise, meist ist der Tenor: Fang am besten jetzt damit an, dein Leben umzukrempeln!

Das packt viele: Mehr als eine halbe Millionen Menschen haben Thiels Kanal abonniert, manche ihrer Videos wurden über zwei oder sogar drei Millionen Mal angesehen. Unter den Beiträgen finden sich reihenweise begeisterte Kommentare ihrer meist weiblichen Zuschauer oder Follower. „Deine Übungen haben es in sich, ich habe nun muskelkater wie bekloppt“, schreibt eine Anhängerin, „ich bin gespannt auf das Ergebnis in ein paar Wochen!“

Wer nicht mittrainiert, der bekommt schon vom Zusehen Schweißausbrüche. Und erfährt beim Durchklicken durch ihren Kanal, dass sie nicht immer ein Star gewesen ist, der sein Geld durch Online-Coaching und Sponsorenverträge verdient, sondern mal klein angefangen hat. Mit Hilfe von Ercan, einem „Urgestein des Bodybuilding“.

In einem ihrer ersten Videos zum Beispiel stellt Trainer Ercan Sophia mit amateurhaftem Charme vor und die beiden fachsimpeln über – ja, beispielsweise Brustvergrößerungen.

Das Video stammt aus dem Jahr 2014. Wer etwas vorspult, wird überrascht: Sophia Thiels Videos sind plötzlich professionell ausgeleuchtet, es gibt einen Vorspann und sogar ein Logo! Inzwischen zeigt sie sich auch auf Instagram:

Und so wie sich die Ausleuchtung und Professionalität in Sophia Thiels Videos und Bildern gewandelt haben, so hat sich auch Thiel selsbst verändert. Auf all ihren Kanälen begegnen dem Zuschauer nämlich auch wiederholt alte Bilder von Sophia. Zu sehen ist darauf eine junge Frau mit hübschem Gesicht, die man aber getrost als „mollig“ bezeichnet würde; sie selbst nennt sich „pummelig„.

Mit ihrer Geschichte erreicht Sophia viele Frauen, die sich zu dick oder vielleicht auch zu dünn finden, sich aber auf jeden Fall nach einem gesunden, gestählten Körper sehnen. Das Fitness-Thema schlägt Wellen und trifft einen Nerv der Zeit. So war Sophia schon in mehrern Talkshows und hat dort von ihrer „unglaublichen Transformation“ erzählt.

Bei der Transformation dürfte auch Youtube eine wichtige Rolle gespielt haben: Denn ohne den Kanal wäre Sophia Thiel vielleicht heute genauso muskulös, aber sie könnte wohl kaum vom Bodybuilding leben. Denn wer es wirklich machen will wie sie und „strong und sexy“ werden will, dem bietet Sophia Thiel über ihre Homepage ein Intensiv-Programm – in zwölf Wochen zum Traumkörper. Für satte 99 Euro.

via GIPHY

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *