böhmermann

Menschenrechtswidrig? Wie sich @janboehm und ein Pfarrer nach #sundb über das kirchliche Arbeitsrecht zoffen

Politiker, Aktivisten, Journalisten, Promis und alle anderen: Auf Twitter kann jeder mit jedem streiten. In der Serie „Twitterdebatten“ zeichnen Journalistenschüler des Jahrgangs 2015 nach, wie einflussreiche Twitterer diskutieren – und worüber. Im zehnten Teil beschreibt Justin Wolf, wie sich das Thema einer Talksendung auf Twitter weiterentwickelt.

Jan Böhmermann diskutiert gerne. Und provoziert. Ein Thema, das den Moderator und Komiker zur Zeit offenbar stark beschäftigt: das kirchliche Arbeitsrecht. In der Talksendung „Schulz und Böhmermann“, die er gemeinsam mit Olli Schulz moderiert, stritt er sich mit der Grünen-Vorsitzenden Katrin Göring-Eckardt hitzig darüber, ob für Krichen Sonderregeln erlaubt sein sollten.

Laut Artikel 140 des Grundgesetztes dürfen Kirchen ihr eigenes Arbeitsrecht führen, solange sich dieses innerhalb der allgemein gültigen Gesetze bewegt. So weit so gut. Dabei hat die Kirche aber ein paar Paragraphen eingebaut, die nach Meinung von Böhmermann dem Grundgesetz widersprechen: Neben Streik- und Boykottverbot würden auch kirchliche Mitarbeiter entlassen, die sich geoutet oder geschieden haben, schimpfte Böhmermann in seiner Sendung.

Während und nach der Sendung entfacht sich auf Twitter eine heiße Debatte über Debattiertes. Böhmermann twittert, retweetet und antwortet fleißig. Es entsteht ein Meinungsgemetzel mit dutzenden Beteiligten, einer, der sich am Montag zu Wort meldet, ist der Pfarrer Christoph Breit. Er verteidigt das von Böhmermann kritisierte System – der antwortet prompt:

Titelbild: ZDF/Jens Oellermann

Ein Gedanke zu “Menschenrechtswidrig? Wie sich @janboehm und ein Pfarrer nach #sundb über das kirchliche Arbeitsrecht zoffen

  1. Spätestens seit der Folge mit Göring-Eckhard, Tschiner, Ronzheimer & Co. ist klar, das es sich um Trash handelt, der nüchtern nicht zu ertragen ist. Es könnte glatt unter dem Arbeitstitel: „Linkisch randalierende und integrationsgestörte Erzkokser im ADHS-Endstadium auf Kosten der Allgemeinheit im Größenwahn schwelgend“ beim ZDF eingeführt worden sein. Danke an das ZDF dafür, dass ich allmählich anfange die absurdesten Punkte aus dem AfD-Parteiprogramm (zu GEZ) nachvollziehen zu können…!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *