hmv

Wer hat Schuld?! Wie sich SPD-Politiker @kahrs über @HugoMuellerVogg echauffiert – und der Streit eskaliert

Politiker, Aktivisten, Journalisten, Promis und alle anderen: Auf Twitter kann jeder mit jedem streiten. In der Serie „Twitterdebatten“ zeichnen Journalistenschüler des Jahrgangs 2015 nach, wie einflussreiche Twitterer diskutieren – und worüber. Im zwölften Teil beschreibt Mauritius Kloft einen Schlagbtausch zwischen einem prominenten Journalisten und einem Bundestagsabgeordneten, der mit einer Blockade endet.

Der ehemalige FAZ-Herausgeber Hugo Müller-Vogg zofft sich gerne mit Politikern und Journalisten auf Twitter. Sein Motto: „Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom“. Oft provoziert er die gegnerische Seite auch. Wie in diesem Fall. Es beginnt mit einer Diskussion mit Johannes Kahrs, Sprecher des Seeheimer Kreises, einer eher konservativen Gruppierung in der SPD. Die Diskussion eskaliert schnell, andere Politiker mischen sich ein, und am Ende sieht Kahrs nur noch eine Möglichkeit: Er blockiert Müller-Vogg.
Spannend und unterhaltsam nachzuverfolgen, wie es dazu kommt. Und wie prominente Journalisten und Politiker sich zu einer eher unprominenten Debatte hinreißen lassen: Über die Sicherheitslage in der Flüchtlingskrise.

Bildquelle: Olaf Kosinsky / Skillshare.eu via Wikimedia

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *