Einhorn, Mettbrötchen & Nutella: @thalberschmidt über das @handelsblatt im Social Web – mit @thorstenfirlus & @mdowideit

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. sind für immer mehr Menschen eine wichtige Quelle für Informationen. Haben die Medienhäuser der Republik das erkannt? In der Serie “Alte Medien in neuen Netzen” zeichnen Journalistenschüler des Jahrgangs 2013 nach, wie etablierte Medien die neue Kanäle nutzen, um ihr Angebot darüber zu verbreiten, mit Lesern zu interagieren und neue Inhalte zu entwickeln. Im 10. Teil der Serie befragt Lars-Thorben Niggehoff die Social-Media-Redakteurin des Handelsblatt, Tina Halberschmidt, über die Social-Media-Strategie der Tageszeitung.

Wirtschaftsthemen empfinden viele Menschen als uninteressant. Nicht wenige bekennen freimütig, dass sie den Wirtschaftsteil ihrer Zeitung überschlagen, sofern sie denn überhaupt Zeitung lesen. Um in sozialen Netzwerken Klicks, Likes und Shares zu kriegen, braucht man indes Themen, die viele Leute interessieren. Lässt sich dieser scheinbare Widerspruch außer Kraft setzen?

Das Handelsblatt, nach dem Ende der Financial Times Deutschland die einzige große Wirtschafts-Tageszeitung in Deutschland, sagt: Ja! Sowohl auf Facebook als auch auf Twitter präsentiert sich die Redaktion. Bei Facebook hat das Handelsblatt mittlerweile mehr als 90.000 Fans, auf Twitter haben die verschiedenen Handelsblatt-Accounts zusammen rund 150.000 Follower. Verfolgt man die Reaktionen auf die Posts und Tweets, gewinnt man den Eindruck, dass sich doch einige Menschen für die Themen begeistern lassen, die das Handelsblatt vebreitet.

Welche Arbeit hinter diesen Zahlen steckt, wie das Handelsblatt seine Social-Media-Aktivitäten koordiniert und was man seinen Nutzern hier exklusiv bietet, darüber spricht Social-Media-Redakteurin Tina Halberschmidt im Twitter-Interview.

Ein Gedanke zu “Einhorn, Mettbrötchen & Nutella: @thalberschmidt über das @handelsblatt im Social Web – mit @thorstenfirlus & @mdowideit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *